Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
junge vhs
junge vhs
Programm

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung per Anmeldeschein / Brief / Fax

Die schriftliche Anmeldung ist verbindlich und erfolgt mit dem Anmeldeschein an die jeweilige vhs-Außenstelle oder Geschäftsstelle und verpflichtet zur Zahlung der Gebühr. Die Bearbeitung erfolgt nach Posteingang. Eine Bestätigung der schriftlichen Anmeldung erfolgt nicht. Sie werden nur benachrichtigt, wenn der Kurs belegt ist oder nicht zustande kommt. Sollte der Kurs bereits ausgebucht sein, werden Sie in der Warteliste vermerkt und darüber informiert. Sie werden benachrichtigt, wenn ein Platz frei wird.


Online-Buchung

Rufen Sie die Internetseite der Volkshochschulen von Stadt und Gemeinden im Landkreis Roth unter www.vhs-roth.de auf und wählen Sie unter "Suche" oder "Programm" Ihre(n) Kurs(e) aus. Füllen Sie das Anmeldeformular mit dem SEPA-Lastschriftmandat aus und schicken Sie Ihre Buchung online an die vhs. Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und von unseren Mitarbeiter/innen schnellsmöglich bearbeitet. Sie erhalten umgehend eine Bestätigung per Mail. Bei Anmeldungen  auf "Warteliste" werden Sie nur dann benachrichtigt, wenn ein Platz freigeworden ist.


 

Gebühren

Die Gebühren sind bei den einzelnen Veranstaltungen angegeben. Sie beziehen sich auf die kalkulierte Mindestteilnehmerzahl. Die ausgeschriebene Gebühr wird beim Zustandekommen der Veranstaltung fällig.

Materialkosten und Lehrbücher sind in den angegebenen Gebühren in der Regel nicht enthalten. Die Gebühr wird auch dann erhoben, wenn der/die Teilnehmer/in der Veranstaltung unentschuldigt fernbleibt.

Für Reisen gelten besondere Bedingungen.

Für Druckfehler im Text oder bei den angegebenen Kursgebühren kann die vhs keine Gewähr übernehmen.


 

Gebühreneinzug / Fälligkeit

Bei schriftlichen Anmeldungen sowie Anmeldungen über das Internet wird die Gebühr im Lastschrifteinzugsverfahren bzw. SEPA-Lastschriftverfahren vom Konto abgebucht. Zur Bearbeitung benötigen wir daher eine gültige Bankverbindung und eine Einzugsermächtigung. Kosten, die durch fehlerhafte Angaben bei der Bankverbindung, unberechtigten Widerruf oder nicht ausreichende Kontendeckung entstehen, gehen zu Lasten der Kontoinhaber.

 

 

 

Ermäßigungen

Folgender Personenkreis zahlt nur 50 % der Kursgebühr:

1.    Teilnehmer/innen, die Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung beziehen (nach Vorlage des Bewilligungsbescheides über Arbeitslosengeld).

2.    Sozialhilfeempfänger (nach Vorlage des Sozialhilfebescheids)

3.    Schüler mit Ausweis (Mittel-, Realschule, Gymnasium, FOS, ebenso alle weiterführenden Schulen zur Erlangung des Abiturs oder Fachabiturs); ausgenommen sind Abendschüler, Berufsschüler und Studenten. Spezielle Kinder- und Schülerkurse werden nicht ermäßigt.

4.    In besonders begründeten Fällen kann ein Antrag auf Ermäßigung gestellt werden. Antragsformulare sind bei den vhs-Außenstellen und den vhs-Geschäftsstellen erhältlich.

 

Generell ist eine Gebührenermäßigung erst ab einer Gebührenhöhe von € 30,- möglich. Ein entsprechender Nachweis über eine Gebührenermäßigung muss bei der Anmeldung vorgelegt werden; eine rückwirkende Ermäßigung wird nicht gewährt!

Bei Einzelveranstaltungen, Reisen und Veranstaltungen, die auf einer besonderen Kalkulation beruhen, wird keine Ermäßigung gewährt.


 

Rücktritt / Gebührenerstattung

Ein kostenfreier Rücktritt ohne besondere Gründe ist nur bis zu 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Die Abmeldung ist nur gültig, wenn sie bei der entsprechenden vhs-Außenstelle oder den vhs-Geschäftsstellen vorgenommen wird. Eine Abmeldung bei der Kursleitung ist nicht möglich! Ein späterer Rücktritt (weniger als 7 Tage vor Unterrichtsbeginn) muss schriftlich und unter Angabe der Gründe erfolgen. Eine Bearbeitungsgebühr von € 10,- wird auf jeden Fall einbehalten.

Danach erstattet die vhs nur bei längerfristigen Veranstaltungen und auf schriftlichen Antrag die Gebühren anteilig, wenn sich in der ersten Hälfte des Semesters ergibt, dass ein/e Teilnehmer/in aus von ihm/ihr nicht zu vertretenden Gründen wie z.B. Krankheit, berufliche Verhinderung, Kinderbetreuung oder keine zumutbare Fahrgelegenheit nicht in der Lage ist, weiter an der Veranstaltung teilzunehmen.

Die Gründe müssen mit dem Erstattungsantrag nachgewiesen bzw. glaubhaft gemacht werden (Attest, Bescheinigung des Arbeitgebers).

Bei Gebührenerstattung wird eine Bearbeitungsgebühr von € 10,- erhoben.

Die vhs behält sich bei Nichterreichen der der kalkulierten Mindestteilnehmerzahl die Absage der Veranstaltung vor.


 

Datenschutz

Zum Zweck einer effektiven Teilnehmerbetreuung speichern die Volkshochschulen intern Name, Anschrift, Bankverbindung und Telefonnummer. Diese Daten unterliegen dem Datenschutz und werden nicht weitergegeben.


 

Hausordnung

Die vhs ist in fast allen Unterrichtsräumen Gast. Die jeweiligen Hausordnungen bitten wir zu beachten.


 

Teilnahmebescheinigung / Steuervergünstigungen

Teilnahmebescheinigungen - soweit von der vhs nicht ohnehin erstellt - die von Teilnehmern zusätzlich verlangt werden, sind mit einem Kostenbeitrag von € 5,- pro Bescheinigung belegt.

Veranstaltungen der Volkshochschulen können ggf. gegenüber dem Finanzamt als Werbungskosten geltend gemacht werden, wenn sich der / die Teilnehmerin berufsbezogen weiterbildet.

 

Ferien

Während der Schulferien und an Feiertagen finden in der Regel keine Veranstaltungen statt. Programmänderungen werden rechtzeitig im Hilpoltsteiner Kurier, im Schwabacher Tagblatt, in der Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung und der Hilpoltsteiner Zeitung bekannt gegeben.