Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
junge vhs
junge vhs
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Veranstaltung "Albert Speer in der Bundesrepublik Deutschland Vom Umgang mit deutscher Vergangenheit - Ausstellungsführung" (Nr. 18102) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.
Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 95

Keine Anmeldung möglich Rechtsextremismus - Hip (10001)

Sa. 03.03.2018 14:00 - 17:00 Uhr in Hilpoltstein
Dozent: Andreas Clemens

Rechtsextreme Parteien, "Kameradschaften" und Gruppierungen versuchen an Boden zu gewinnen. Für ihre menschenverachtende Propaganda nutzen sie Musik, das Internet oder soziale Netzwerke. Das Seminar vermittelt einen Einblick in den aktuellen Rechtsextremismus in Deutschland und die Teilnehmer werden sich mit Zielen, Strukturen, Strategien und Aktionsformen rechtsextremer Parteien und Gruppierungen auseinandersetzen. Mit der Entwicklung von Strategien zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und dem Lernprozess, eigene Möglichkeiten realistisch einzuschätzen und Handlungskompetenzen zu erweitern, schließt die Veranstaltung.

In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen in Mittelfranken.
Anmeldung/Auskunft nur über die vhs Erlangen, www.vhs-erlangen.de, vhs.sekretariat@stadt.erlangen.de, Tel. 09131/862724.
Anmeldung bis 22. Februar.

Anmeldung möglich Hoch der Friede und die Revolution - Roth (10151)

Do. 03.05.2018 20:00 - 21:30 Uhr in Roth
Dozentin: Nadja Bennewitz

Ein spannender Vortrag zum Jubiläumsjahr 2018 "Wir feiern Bayern - 100 Jahre Freistaat".
Am Beginn des Freistaates standen bewegte Zeiten, auch für die Frauen kam viel in Bewegung. „Da kam das Starke, Gewaltige, Unerwartete: der 8. November, der große Kulturtag: die Revolution, zunächst in Bayern. Die Ketten fielen, die Frau war frei, war Vollpersönlichkeit. (...) Ich las die Botschaft – fast fehlte mir der Glaube“, so schrieb die „Frauenrechtlerin des Frankenlandes“ Dr. Berta Kipfmüller in der „Fränkischen Tagespost“.
Verfolgen Sie, wie Frauen die bayerische Revolution und die kurze Zeit Räterepublik nach dem Ende des Ersten Weltkrieges erlebten. Wer waren die Protagonistinnen und wie sah ihre politische Beteiligung an den Räten aus?
In dem Vortrag erleben Sie durch Einspielung von Tondokumenten und Musikstücken hautnah die wilden Zeiten der Räterepublik aus weiblicher Sicht. Diskutiert wird zudem das weit reichende Spektrum der frauenpolitischen Aktivitäten; sowie die Chancen und Möglichkeiten der Räterepublik für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen.

Anmeldung möglich Südengland mit Cornwall - Ab (10400)

Fr. 09.03.2018 19:00 - 20:30 Uhr in Abenberg
Dozent: Peter Goppelt

Der Mythos lebt! Die Romantik auch! Dieses Gefühl stellt sich bei der Reise durch liebevoll umhegte Gartenanlagen, stille, unberührte Dörfer oder sanfte Meere aus Wiesen und Heideflächen, umrahmt von jahrhundertealten Hecken, früher oder später ein. Der Referent besuchte auf seiner Wohnmobilreise imposante Herrenhäuser, ehrwürdige Kathedralen und natürlich die prähistorischen Steinkreise von Stonehenge.

Anmeldung möglich Irland - Ab (10401)

Fr. 16.03.2018 19:00 - 20:30 Uhr in Abenberg
Dozent: Peter Goppelt

Failte go Eireann: Willkommen in Irland! Urige Pubs und gesprächige Iren – von Efeu umwucherte, uralte Ringforts – grüne Hügel und klares Wasser. Irland, das sind seine Menschen und Geschichten, seine Dörfer, Berge, Wälder und Flüsse, das Meer, Seen und große und kleine Steinhäuser. Bei seiner Wohnmobilreise lernte der Referent sowohl Süd - als auch Nordirland etwas näher kennen – und lieben.

Anmeldung möglich Sardinien - Hei (10402)

Fr. 13.04.2018 19:30 - 21:00 Uhr in Heideck
Dozent: Manfred Klier

An der Nordostküste Sardiniens, der Costa Smeralda, liegt der mondäne, neu geschaffene Ferienort Porto Cervo. In die Frühgeschichte dagegen führen Santu Antine und Su Nuraxi, die mächtigen Kultstätten der Nuraghen. Die schwarz-weiß gestreifte Kirche Santa Trinità ist das berühmteste Gotteshaus der Insel. Tharros und Nora waren bedeutende römisch-punische Siedlungen. An der Costa del Sud stolzieren Flamingos im Meer. Sehenswert sind Städte wie Alghero und vor allem die Hauptstadt Cagliari.

Anmeldung möglich Sardinien - Hip (10404)

Mi. 14.03.2018 19:30 - 21:00 Uhr in Hilpoltstein
Dozent: Manfred Klier

An der Nordostküste Sardiniens, der Costa Smeralda, liegt der mondäne, neu geschaffene Ferienort Porto Cervo. In die Frühgeschichte dagegen führen Santu Antine und Su Nuraxi, die mächtigen Kultstätten der Nuraghen. Die schwarz-weiß gestreifte Kirche Santa Trinità ist das berühmteste Gotteshaus der Insel. Tharros und Nora waren bedeutende römisch-punische Siedlungen. An der Costa del Sud stolzieren Flamingos im Meer. Sehenswert sind Städte wie Alghero und vor allem die Hauptstadt Cagliari.

Anmeldung möglich Tschechien - Roth (10406)

Fr. 09.03.2018 19:00 - 21:00 Uhr in Roth
Dozent: Johannes Ammon

Vom Landkreis Roth sind es nur ca. 140 km bis zur tschechischen Grenze. Früher war dort wegen des Eisernen Vorhangs „die Welt zu Ende“, doch nach der Wende gibt es aufgrund des europäischen Einigungsprozesses jetzt bei der Grenzüberschreitung nicht einmal mehr eine Ausweiskontrolle. Obwohl kein anderes benachbartes Ausland so nahe an unserer Heimat liegt, ist es doch vielen bei uns weithin unbekannt. Eine Ausnahme bilden meist nur die Hauptstadt Prag und die grenznahen Kurorte, z.B. Marienbad und Karlsbad.
Es ist eindrucksvoll und lohnend, einen weiteren Blick auf das ganze Land zu werfen und dabei zu erfahren, welche Fülle an wunderbaren Städten und Landschaften es dort gibt. Wer sich näher mit der tschechischen Geschichte Tschechiens befasst, erfährt freilich auch von den schlimmen Geschehnissen, die die Nachbarländer Tschechien und Deutschland in der Vergangenheit betroffen und in ihren Beziehungen über lange Jahre belastet haben. Es ist großartig, dass sich hier in der letzten Zeit vieles in Bewegung gekommen ist und dass es heute eine Reihe positiver Beziehungen gibt.

Im Rahmen der Veranstaltung werden wir uns näher mit der Landeskunde und der Geschichte Tschechiens befassen. Wir werden erfahren, dass es in der Nähe des Grenzortes Waidhaus mit dem „Centrum Bavaria Bohemia (CeBB)“ eine Koordinierungsstelle für die bayerisch-tschechische kulturelle Zusammenarbeit gibt; dieses Centrum fördert und unterstützt im Auftrag des bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Wissenschaft grenzüberschreitende Informationen, Kooperationen und Projekte. Vielleicht kann in Fortsetzung unserer Veranstaltung eine eintägige Fahrt zum „Centrum Bavaria Bohemia“ und anschließend in einen der tschechischen Nachbarorte stattfinden.

Anmeldung möglich Vorsorgevollmacht - Rött (10555)

Do. 01.03.2018 19:00 - 20:30 Uhr in Röttenbach
Dozent: Gerhard Kunz

Was bedeuten die Vorsorgekonstrukte Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht?
Viele befürchten, einmal einer Apparatemedizin ausgeliefert zu sein, die nicht nur Leben retten, sondern auch Leiden und Sterben unnötig verlängern kann. Mit einer Vorsorgevollmacht in Verbindung mit einer Patientenverfügung kann man für solche Fälle wirksam vorsorgen. Wie und in welcher Form dies zu erfolgen hat, was die häufigsten Fehlerquellen sind und welche Konsequenten sich für Sie ergeben, darüber informiert Sie dieser Vortrag.
Jeder Teilnehmer erhält entsprechende Unterlagen zur selbstständigen Erstellung und die Broschüre vom Bundesministerium. In Zusammenarbeit mit dem Pflegestützpunkt Roth.

Anmeldung möglich Buddha - Roth (10900)

So. 10.06.2018 15:30 - 17:30 Uhr in Roth
Dozent: Sven Apenburg

In diesem Vortrag mit geführten Meditationen und Gespräch erfahren Sie das wichtigste aus dem Leben und der Lehre des Buddha: Wie der vollkommen Erwachte die Befreiung von Leid und Unzufriedenheit gesucht, gefunden und gelehrt hat. Welches die vier Grundaussagen des Buddha, bekannt als die vier heilenden Wahrheiten, sind. Wie der heilende achtfache Pfad zu dauerhafter Befreiung von Leid und Unzufriedenheit führt, den der Buddha als einzig möglichen Weg hierfür lehrt.

Anmeldung möglich Trickdiebe - Ab (11050)

Do. 15.03.2018 18:00 - 19:30 Uhr in Abenberg
Dozent: KHK Walter Eibl

Die Kriminalberatungsstelle Schwabach, Kriminalhauptkommissar Walter Eibl, gibt in dem Vortrag Tipps, wie man sich verhalten soll, um nicht Opfer von Trickdieben und/oder Betrügern zu werden. Wie Sie aus den Medien entnehmen können fallen immer wieder Menschen auf "falsche Verwandte", "angebliche Polizeibeamte" oder andere Betrüger herein und übergeben Geld und Wertsachen. Der Referent informiert über die aktuellsten Vorgehensweisen der Taschendiebe und Betrüger und zeigt auch die Möglichkeiten zur Prävention auf.



Seite 1 von 95