Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
junge vhs
junge vhs
Programm / Programm / Gesellschaft / Nationalsozialismus
Programm / Programm / Gesellschaft / Nationalsozialismus

Keine Anmeldung möglich Rechtsextremismus - Hip (10001)

Sa. 03.03.2018 14:00 - 17:00 Uhr in Hilpoltstein
Dozent: Andreas Clemens

Rechtsextreme Parteien, "Kameradschaften" und Gruppierungen versuchen an Boden zu gewinnen. Für ihre menschenverachtende Propaganda nutzen sie Musik, das Internet oder soziale Netzwerke. Das Seminar vermittelt einen Einblick in den aktuellen Rechtsextremismus in Deutschland und die Teilnehmer werden sich mit Zielen, Strukturen, Strategien und Aktionsformen rechtsextremer Parteien und Gruppierungen auseinandersetzen. Mit der Entwicklung von Strategien zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und dem Lernprozess, eigene Möglichkeiten realistisch einzuschätzen und Handlungskompetenzen zu erweitern, schließt die Veranstaltung.

In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen in Mittelfranken.
Anmeldung/Auskunft nur über die vhs Erlangen, www.vhs-erlangen.de, vhs.sekretariat@stadt.erlangen.de, Tel. 09131/862724.
Anmeldung bis 22. Februar.

Keine Anmeldung möglich Rundgang am ehemaligen Reichsparteitagsgelände - Hip (18107)

Sa. 05.05.2018 14:00 - 17:00 Uhr in Hilpoltstein
Dozentin: Geschichte für Alle e.V.

Das Zeppelinfeld mit der noch in großen Teilen erhaltenen Zeppelintribüne ist der Teil des Reichsparteitagsgeländes, der heute noch am meisten über die Geschichte der Reichsparteitage erzählt. Während weite Teile des Geländes nur teilweise fertig gestellt oder lediglich geplant waren, fanden hier zahlreiche Veranstaltungen statt. Der Rundgang gibt einen Überblick über das Gelände, erklärt und entschlüsselt die Funktionsweise nationalsozialistischer Architektur sowie die propagandistische Dimension der Großveranstaltung Reichsparteitag. Zusätzlich ist eine Begehung der Innenräume der Zeppelintribüne mit dem sogenannten Goldenen Saal enthalten. Dieser eindrucksvolle wie ernüchternde Blick hinter die Fassaden veranschaulicht die Funktion der NS-Bauten als Teil der Propaganda.

In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen in Mittelfranken.
Anmeldung/Auskunft nur über die vhs Oberasbach, www.vhs-oberasbach.de, vhs@oberasbach.de, Tel. 0911/9691-148.
Anmeldung bis 23. April.

Anmeldung möglich Bildungsfahrt nach München - Hip (18200)

Sa. 14.04.2018 08:00 - 19:30 Uhr in Hilpoltstein
Dozent: Norbert Herler

München war 1919/20 der Gründungsort der NSDAP und bis 1945 Sitz ihrer Reichsleitung. Seit 1935 trug München den unrühmlichen Titel "Hauptstadt der Bewegung". Hier wurden rassistische und militärische Angriffsprogramme entworfen und mit dem nahe gelegenen Dachau das erste Konzentrationslager errichtet, mit dem die systematische Verfolgung von Juden und Andersdenkender in Gang gesetzt wurde. An diesem Tag soll sowohl dem Leben und Denken der Täter als auch der Opfern nachgespürt werden.
Die erste Station am Morgen wird das NS-Dokumentationszentrum sein, das sich der Auseinandersetzung mit der Geschichte und den Folgen des NS-Regimes am historisch-authentischen Ort des ehemaligen Braunen Hauses, also der NSDAP-Parteizentrale, widmet.
Im jüdischen Museum, das wir am Nachmittag besuchen, wird dem Besucher auf drei Ausstellungsebenen vielfältige Einblicke in das jüdische Leben und Kultur gewährt. Während der Führung wird nicht nur über die jüdische Geschichte und Religion, sondern auch über das Holocaust einiges zu erfahren sein.

Ablauf der Tagesfahrt::
08.00 Uhr Treffpunkt Bahnhof Allersberg (Rothsee)
09.50 Uhr Ankunft in München
10.15 Uhr Führung durch das NS-Dokumentationszentrum
12.00 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr Führung durch das Jüdische Museum
18.00 Uhr Rückfahrt
19.35 Uhr Ankunft Bahnhof Allersberg (Rothsee)
Eine individuelle An-/Abreise ist nach Rücksprache möglich. Keine Ermäßigung möglich.